Mein Problem mit Nora Roberts, oder gibt es eine Alternative ?

Hallo Lesemenschen,

ich habe ein kleines Problem und dieses Problem ist Nora Roberts und ihre Romantic Suspense Bücher.

Romantic Suspence sind Romane die eine Liebesgeschichte, sowie einen Thrillfactor enthalten. Eigentlich eine tolle Mischung und ich mag auch, dass sie sich in jedem Band einem eigenen Thema widmet wie z.B. das Tauchen, der Renovierung oder Hundeerziehung. Aber..

…sie behandelt diese Themen häufig sehr ausführlich, was immer klasse ist, wenn man sich für genau dieses Thema interessiert. Wie für mich, als in „Schatten der Wälder“ die Hundeerziehung im Vordergrund stand. Das Problem ist nur, sobald mich das Thema so gar nicht anspricht, aber ich vielleicht den Rest interessant finde, wird man sehr schnell gelangweilt, von der ausführlichen Erzählweise.

…sie hat sehr häufig einen bestimmten Aufbau der Geschichte und die Personen ähneln sich ebenfalls sehr.

…die Frauen in den Büchern, brauchen sehr häufig einen männlichen Part, der sie sie beschützen oder sogar retten muss, damit sie sich restlos in ihn verlieben kann.

Bildschirmfoto 2018-06-22 um 10.57.58.pngAnlass für diesen Beitrag, gab mir ihr neues Buch „Ein Leuten im Sturm“, dessen Cover ich übrigens wunderschön finde.

Aber was auf dem Klappentext sehr spannend klang, hat sich leider sehr sonderlich entwickelt. Denn Shelby´s Mann verstirbt, aber seine Leiche wird nie gefunden. Das Problem ist aber, dass er   Shelby schulden in Millionenhöhe hinterlässt. Sie jedoch wusste von den Geldsorgen nichts.

Ich habe das Buch nicht zu Ende gelesen und bin jetzt schon ziemlich sicher, dass ihr Mann gar nicht verstorben ist und dies alles nur geplant hat, um aus den Schulden zu entkommen. Es ist somit leider sehr vorhersehbar. Ich musste einfach zu viele Augen zudrücken, als das es noch Sinn gemacht hätte weiter zu lesen.

Bildschirmfoto 2018-06-22 um 10.58.49.pngAlso probierte ich es mit „Sündiges Spiel“, welches ein Band einer Reihe ist, die Nora Roberts unter dem Pseudonym „J.D. Robb“ schreibt, das eine Zukunfts-Thriller-Reihe, die im Jahr 2060 erzählt wird. In diesem Band (30) wird ein Spielemacher, während eines seiner Hollospiels ermordert. Eve Dallas, die Ermittlerin dieser Reihe muss ermitteln…

Zunächst fand ich diesen Fall super interessant, aber als ich dann Begriffe lass wie, dass die Spielemacher, die Spiele auf eine Diskette speichern und nach Hause nehmen, war ich verblüfft. Sie hätte ja nicht mal unbedingt das Rad neu erfinden müssen, aber wenigstens die Technik von „heute“ einbinden. Und dann wird ein „Lichtschwert“ als „Lichtsäbel“ bezeichnet! Ok, das liegt vielleicht an der Übersetzung, hat mich aber dennoch sehr gestört.

Dazu kam, das ich Eve Dalles als super prüde und unsympatisch empfunden habe. Ich werde es trotzdem noch mit einem weiteren Band der Reihe versuchen, schließlich möchte ich einer 36-teilige Buchreihe, nicht nach einem Band bewerten. Danach werde ich entscheiden ob ich diese Reihe weiter lesen oder  abschließen werde.

Deswegen meine Frage an euch: „Habt ihr eine alternative für diese Art von Bücher, die trotzdem, schlau, plausibel und unterhaltend sind?“

Ich würde mich sehr über Tipps freuen. 

15 Kommentare zu „Mein Problem mit Nora Roberts, oder gibt es eine Alternative ?

  1. Hallo,
    Romantik Suspense ist gar nicht mein Genre (deshalb danke, dass du den Begriff kurz erklärt hast), aber vor Jahren ist mir zufällig ein Buch in die Hände gefallen, das ich in guter Erinnerung behalten habe. Barbara Wood – Bitteres Geheimnis. Vielleicht wäre die Autorin ja einen Versuch wert; sie schreibt aber wohl überwiegend historische Romane – aber eben nicht nur.
    Viele Grüße
    Jana

    Gefällt 1 Person

  2. Sieh dir mal Lisa Jackson an, sie hat sich auch diesem Genre verschrieben. Ich hab vor ein paar Monaten „You will pay“ gelesen und fand es recht gut – vor allem, was die Stimmung betrifft. Was ich auch empfehlen kann ist „Missing“ von Claire Douglas.

    Gefällt 1 Person

  3. Ua, das Genre kannte ich bis eben nicht mal. 😀
    Also von der Beschreibung her könnte da auch das Buch „Ich töte dich“ von Brenda Nowak rein passen. Thematik: Psychopathen, Offizielles Genre: Thriller, Gefühlt: Ganz viele kleine Herzchen.
    😀

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Halbjahres Resume

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s